Claus Böhmler

Art
Biography
Exhibitions
    • Bildpartituren visueller Musik, 2009

      Installation

      Claus Böhmler

      Bildpartituren visueller Musik, 2009

      Installation

      Leinwandturm aus 21 Leinwänden à 100 x 70 cm mit 19 Faksimile und "Intersound"

      H 200 D 144 cm

      signiert


      PDF - Objektansicht

    • Wow? Quack!, 1975

      Serigrafie

      Claus Böhmler

      Wow? Quack!, 1975

      Serigrafie

      H 47.5 B 32.5 cm


      PDF - Objektansicht

    • Niveau

      Serigrafie

      Claus Böhmler

      Niveau

      Serigrafie

      H 42.2 B 31 cm


      PDF - Objektansicht

    • Das gibt es doch nicht, 1970

      Serigrafie mit drei montierten Farbflecken

      Claus Böhmler

      Das gibt es doch nicht, 1970

      Serigrafie mit drei montierten Farbflecken

      H 59 B 41.5 cm


      PDF - Objektansicht

    • Löffel (6 Buchstaben), 1969

      Serigrafie

      Claus Böhmler

      Löffel (6 Buchstaben), 1969

      Serigrafie

      H 41.5 B 59 cm

      signiert und datiert


      PDF - Objektansicht

    • Zeichnen und Malen (6), 1984

      Bleistift und Aquarell auf Papier

      Claus Böhmler

      Zeichnen und Malen (6), 1984

      Bleistift und Aquarell auf Papier

      H 29.7 B 21 cm

      signiert


      PDF - Objektansicht

    • Ohne Titel, 2013

      Claus Böhmler

      Ohne Titel, 2013

      signiert und datiert

      variable Größe

      H B T D cm


      PDF - Objektansicht

    • Explosive Kasse, 2007

      Claus Böhmler

      Explosive Kasse, 2007

      Farbpermanentmarker auf Schnittmuster-Transparentpapier

      H 100 B 160 cm

      signiert und datiert


      PDF - Objektansicht

    • Dekonstruktion, 2007

      Claus Böhmler

      Dekonstruktion, 2007

      Farbpermanentmarker auf Schnittmuster-Transparentpapier

      H 100 B 160 cm

      signiert und datiert


      PDF - Objektansicht

    • Monument für einen Salzstreuer, 2007

      Claus Böhmler

      Monument für einen Salzstreuer, 2007

      Farbpermanentmarker auf Schnittmuster-Transparentpapier

      H 100 B 160 cm

      signiert und datiert


      PDF - Objektansicht

  • 1939
    geboren in Heilbronn

    1961–63
    Studium an der Werkkunstschule Pfortsheim

    1963–68
    Studium an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart sowie der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf,  
    Meisterschüler bei Joseph Beuys

    1969
    erste Videoproduktionen

    1970
    erste Filmproduktionen

    1975–2005
    Professur an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg 

    1984
    Edwin-Scharff-Preis, Hamburg

    Claus Böhmler lebt und arbeitet in Hamburg

  • Ausgewählte Einzel- und Gruppenausstellungen

    1975
    "Über Claus Böhmler", Kölnischer Kunstverein, Köln

    1982
    "Mappenwerk", Griffelkunst, Hamburg

    1985
    "Standpunkte", Kunsthalle Hamburg    

    1993
    "Denkbilder - Bildräume", Albrecht-Dürer-Gesellschaft, Nürnberg

    1995
    "Infrasound", Hamburg

    1997
    "Traumzeitschattendoppel", Griffelkunst, Hamburg

    1999
    "Zeichenhefte zum An- und Ausmalen", Kunsthalle Hamburg

    2000
    "Kabinett der Zeichnung", Kunstverein Düsseldorf

    2001
    "Instand, aber sofort", Fridericianum, Kassel

    2008
    "Fluxus related", Galerie Renate Kammer, Hamburg

    2009
    "En vogue ist in", Galerie Renate Kammer, Hamburg