Max H. Mahlmann

Art
Biography
Exhibitions
    • Einheiten Vertikal B 2, 1986

      Acryl auf Holz

      Max H. Mahlmann

      Einheiten Vertikal B 2, 1986

      Acryl auf Holz

      H 91 B 91 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • Einheiten Vertikal A 1, 1986

      Acryl auf Holz

      Max H. Mahlmann

      Einheiten Vertikal A 1, 1986

      Acryl auf Holz

      H 91 B 91 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • Einheiten Vertikal B 1 Reduktionsprozess, 1986

      Acryl auf Holz

      Max H. Mahlmann

      Einheiten Vertikal B 1 Reduktionsprozess, 1986

      Acryl auf Holz

      H 91 B 91 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • Grundnetz XIV/1, 1981

      Zeichnung auf Karton

      Max H. Mahlmann

      Grundnetz XIV/1, 1981

      Zeichnung auf Karton

      H 35 B 70 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • Farbige Netzkonstruktion - 4 x XIV B, 1983

      Öl über weißem Acrylgrund auf Holz

      Max H. Mahlmann

      Farbige Netzkonstruktion - 4 x XIV B, 1983

      Öl über weißem Acrylgrund auf Holz

      H 85 B 85 cm

      signiert und datiert


      PDF - Objektansicht

    • Rasterverwandlung, 1969

      Tempera auf Karton

      Max H. Mahlmann

      Rasterverwandlung, 1969

      Tempera auf Karton

      H 32 B 32 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • ohne Titel, 1965

      Tempera auf Karton

      Max H. Mahlmann

      ohne Titel, 1965

      Tempera auf Karton

      H 34 B 34 cm

      signiert und datiert


      PDF - Objektansicht

    • z minus 1 - 4 (A) und z minus 1 - 4 (B), 1966

      Tempera auf Karton

      Max H. Mahlmann

      z minus 1 - 4 (A) und z minus 1 - 4 (B), 1966

      Tempera auf Karton

      H 35.7 B 36.2 cm

      verso monogrammiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • r 4 - 1 - 4 B und r 4 - 1 - 4 C, 1966

      Tempera auf Karton

      Max H. Mahlmann

      r 4 - 1 - 4 B und r 4 - 1 - 4 C, 1966

      Tempera auf Karton

      H 42 B 42 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • Aus dem Grundnetz = XVII B + D, 1988

      Tusche auf Karton

      Max H. Mahlmann

      Aus dem Grundnetz = XVII B + D, 1988

      Tusche auf Karton

      H 58 B 38 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • ohne Titel, 1966

      Zeichnung auf Karton

      Max H. Mahlmann

      ohne Titel, 1966

      Zeichnung auf Karton

      H 50 B 56 cm

      signiert und datiert


      PDF - Objektansicht

    • Trilogie Kreuz 264, 1967

      Tempera auf Karton

      Max H. Mahlmann

      Trilogie Kreuz 264, 1967

      Tempera auf Karton

      H 22 B 57.5 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • Original - B, 1963

      Tempera auf Karton

      Max H. Mahlmann

      Original - B, 1963

      Tempera auf Karton

      H 36.2 B 37 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • Einheit in der Einheit A, 1970

      Tempera auf Karton

      Max H. Mahlmann

      Einheit in der Einheit A, 1970

      Tempera auf Karton

      H 50 B 50 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

    • Farbkomplementär gestuft C und C 2, 1980

      Acryl auf Holz

      Max H. Mahlmann

      Farbkomplementär gestuft C und C 2, 1980

      Acryl auf Holz

      H 40 B 40 cm

      signiert, datiert und bezeichnet


      PDF - Objektansicht

  • 1912
    Geboren am 5. April in Hamburg 

    1930 –1943
    Ausbildung in Gebrauchsgrafik und Bühnenmalerei

    1934–1938
    Studium an der Akademie für bildende Künste Dresden

    1946 –1961
    Dozent an der Hamburger Volkshochschule

    1949
    Mitglied der Hamburger „Gruppe"

    1949 –1958
    Dozent an der Kunstschule Alsterdamm

    1953
    Hochzeit mit Gudrun Piper

    Künstlerische Zusammenarbeit und gemeinsame Ausstellungen

    1958–1977
    Dozent an der Werkkunstschule Hamburg (Heute: Fakultät „Design, Medien und Information" der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg)

    Künstlerische Entwicklung

    1945
    Von der expressiven Naturzeichnung zur Abstraktion

    1949
    Erste geometrische Komposition mit konstruktivistischer Tendenz

    1963
    Entwicklung zu einer geometrisch-methodischen Malerei

    1965
    Untersuchungen innerhalb der programmierten Gestaltung über rechtwinklige Grundnetze
    Numerische Einheitsgliederung in vorrangig flächiger Ausführung und als Relief

    1970
    Entscheidung für die Netzstruktur, in deren Folge die lineare Reduktion liegt
    Sichtbarkeit von Zeichenakzenten, die unter der Prämisse von Grundnetzen imaginär vorhanden sind
    Durch Permutationen variiert das Programm, es werden auf diese Weise unvorhergesehene Resultate erzeugt

    1980
    Bildung von Konzepten; in der Fläche, im Relief und in den Raumstrukturen weitgespannte Ordnung schaffend
    Durch die Einheitsberechnungen entsteht keine sinnlose Leere

    1990
    Künftiges Ziel ist Harmonie: im Spannungsfeld der Maße mit differenzierten Grundnetzeinheiten neue Räume ergründen

    Grundsatz: Die konstruktivistische Einheit steht in Beziehung zur natürlichen und künstlichen Umwelt und ist als geistiges Ausdrucksmittel ein Teil des Lebens geworden

     

    Gemeinsame Ehrungen – Max. H. Mahlmann und Gudrun Piper

    1986
    Edwin-Scharff-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg

    1995
    Bundesverdienstkreuz am Bande
    Kulturpreis des Kreises Pinneberg

    1997
    Biermann-Ratjen-Medaille der Freien und Hansestadt Hamburg zusammen mit Gudrun Piper

    2000
    Gestorben am 1. April in Wedel/Hamburg

     
  • Einzelausstellungen

    1972
    Galerie Design 1, "Einheit in der Einheit", Hamburg

    1973
    Galerie Circus, "Pläne durch die Zahl", Bonn
    Galerie Diogenes, "Programmation", Berlin
    Städtische Kunstsammlung ,Gelsenkirchen-Buer

    1974
    Galerie Jesse, "Arbeiten 1952 -1 972" , Bielefeld
    Galerie Centro, "Numerische Netzgestaltungen", Oldenburg

    1975
    Galerie Günther+Schwan, "Mutation des Netzes", Essen

    1976
    Galerie Multi Art Points, "Numerische Strukturen", Amsterdam/NL

    1977
    Galerie Beckmann, "Bilder-Reliefs-Zeichnungen", Hamburg

    1978
    Neue Gesellschaft, "Einheit in der Einheit", Hamburg

    1979
    Galerie Hilger + Schmeer, "Reduktion des Netzes", Duisburg



    Gruppenausstellungen

    Ab 1949
    Beteiligung an Ausstellungen der "Gruppe" Hamburg

    1953
    Völkerkundemuseum, "Die Gruppe Hamburg, die Gruppe Denise René -ungegenständliche Malerei und Plastik", Hamburg

    Ab 1954
    Beteiligung an Ausstellungen des deutschen Künstlerbundes Berlin
    Stromberger", Hamburg
    Galerie nächst St. Stephan, Wien/A
    Kunstverein Darmstadt, "Abstraktes-Konkretes"

    1958
    Galerie Denise René, "Jeune art constructif allemand", Paris /F
    Museum für Völkerkunde Hamburg, "Constructive Malerei"
    Overbeck -Gesellschaft, "Konstruktive Malerei", Lübeck
    Musée des Beaux-Arts de la Ville de Paris, "13eme salon des réalités nouvelles", Paris /F

    1960
    Musée d'lxelles, "Art construit", Brüssel/8

    1961
    The Brooklyn Museum, "21st International Watercolor Biennial", NewYork/USA

    1963
    Kunsthaus Hamburg, "Josef Albers, Joachim Albrecht, Max.H. Mahlmann, Gudrun Piper, Hildegard Stromberger, Werner Michaelis"

    1964
    Kunstverein Ulm, "13 Konkrete"

    1966
    Kunstverein Hannover, "Musische Geometrie"
    Bauzentrum, "Graupe Mesure", Hamburg

    1969
    Galerie Grada, "Neue Tendenzen 4", Zagreb/HR

    1970
    Kunstverein Unna, "Strenges Maß"

    1971
    Kunstverein Wolfsburg, "Strenges Maß"

    1972
    Galerie Teufel, "Konstruktive Tendenzen in Westeuropa 1950-1960", Köln
    Art Research Center, "Matrix", Kansas City/USA

    1973
    Brunswiker Pavillon, "Konstruktivismus -Funktionalismus", Kiel
    Städtisches Museum Abteiberg, "Programm- Zufall- System: Sammlung Etzold", Mönchengladbach

    1974
    Kunsthalle zu Kiel, "Sechs Konstruktive aus Schleswig-Holstein"
    Galerie Annely Juda Fine Art, "Remembered: Vordemberge- Gildewart", London/GB
    Datenzentrale Schleswig-Holstein, "Serielle Grafik und Objekte", Kiel
    Galerie Pa Szepan, "Rationale Konzepte 74", Gelsenkirchen-Buer

    1975
    Brunswiker Pavillon, "Fläche- Struktur - Raum", Kiel

    1977
    Galerie C + D Mueller-Roth, "Serielle Konzepte" , Stuttgart

    1979
    Kunsthaus Hamburg, "Strukturen und Prinzipien - konkrete Tendenzen in Hamburg"

    1980
    Kunsthaus Hamburg, "Konstruktive Kunst und Architektur"
    Galerie Schöller, "ZERO und neue konstruktive-konkrete Kunst", Düsseldorf
    Galerie Jesse, "Relief und Skulptur", Bielefeld

    1981
    Galerie Teufel, "Konstruktion - Struktur- Konstellation: Europa seit 1945", Köln
    Brunswiker Pavillon, "Gegenstandslose Kunst", Kiel
    Galerie St. Johann, "Relief konkret in Deutschland", Saarbrücken
    Leopold-Hoesch-Museum, "Das Papier", Düren

    1982
    Städtische Galerie Villa Zanders, "Medium Papier", Bergisch Gladbach

    1983
    Treffpunkt Kunst, "Lyrik+ Geometrie", Saarlouis

    1984
    Haus an der Redoute, "Acht Konstruktivisten aus Schleswig- Holstein", Bonn /Bad-Godesberg

    1985
    Landesbank Schleswig-Holstein, "Handzeichnungen heute", Kiel

    1986
    Brunswiker Pavillon, "Werkschau", Kiel
    Werkkunstschule Lübeck, "Kunstforum Nord"
    Galerie d'ldee, "Konkrete Multiples", Zoetermeer/NL

    1987
    Galerie Schoeller, "Aspekte programmatischer Kunst", Düsseldorf
    Wilhelm-Hack-Museum, "Mathematik in der Kunst der letzten dreißig Jahre", Ludwigshafen am Rhein
    Kunstverein Svendborg, "Slesvig-- Holsten-Art", Svendborg/DK

    1988
    Kunstverein Bremerhaven, "Studio A zu Gast in der Kunsthalle"

    1989
    Galerie Teufel, "Bild - Relief -Bild", Köln

    1990
    Kunsthaus Hamburg, "Strömungen 1"
    Galerie Seestrasse, "Retrospektive 1965-1990-25 Jahre Galerie und Edition für konkrete und konstruktive Kunst", Rapperswil /CH
    Galerie St. Johann, "Kleine Bilder - Objekte - Plastiken",Saarbrücken

    1990
    Richard-Haizmann-Museum, "Konstruktion und Programm", Niebüll