Publications Max H. Mahlmann

  • 22.04.2012
    Max H. Mahlmann
    Numerische Strukturen

    Max H. Mahlmann - Numerische Strukturen, Werke von 1954 - 1997

    Max H. Mahlmann nimmt mit seinen konstruktiv-konkreten Arbeiten einen wichtigen Platz in der zeitgenössischen Kunst ein. Ausgehend von systematischen Prinzipien und dem Grundsatz ästhetischer Reduktion entwickelt der Künstler ab 1970 seinen Ansatz der programmierten Gestaltung. Der Katalog zur Ausstellung "Max H. Mahlmann. Numerische Strukturen" in der Galerie Renate Kammer (22. April bis 19. Mai 2012) erscheint zum 100. Geburtstag des Künstlers Max H. Mahlmann. Es wird ein Überblick über Mahlmanns Arbeiten von 1954 bis 1997 gegeben. Mit Texten von Juan Allende Blin, Andreas Brandt und Klaus Staudt.  

     

    Auflage: 750

    Verlag: Galerie Renate Kammer

    Seitenzahl: 62

    Format/Maße: 27 x 21 cm

    Abbildungen farbig: 30

    Abbildungen schwarz/weiss: 33

    Preis: 18,00 Euro